Hackathon: 15 pfiffige Projekte warten auf die Realisierung

Vor dem Hintergrund der vielschichtigen Auswirkungen der Corona-Pandemie hatte das Amt für Wirtschaftsförderung und Liegenschaften unter dem englischen Schlagwort „Hackathon“ kürzlich zu einem interdisziplinären Ideenwettbewerb aufgerufen. Ziel war es, eine Plattform zu schaffen, die Experten verschiedener Disziplinen zusammenbringt, die gemeinsame Konzepte entwickeln.

Bisher wurden 15 pfiffige Ideen eingereicht und ausgewertet. Die Palette reicht von digitalen und analogen Projekten aus der Kultur- und Kreativwirtschaft bis hin zu Firmenkooperationen. An dem Wettbewerb beteiligt haben sich Unternehmen, Privatpersonen, Vereine und Soloselbständige.

In einem zweiten Schritt wird die Ideensammlung auf der neuen Internetplattform www.ps-handelt.de veröffentlicht. Um einzelne Projekte zu realisieren, werden jetzt Partner gesucht, um sie mit den Ideengebern zusammenzuführen. Die erste zündende Idee befindet sich bereits in der Umsetzung: ein provisorisches Autokino auf dem Pirmasenser Meßplatz.

In einem Pressegespräch am morgigen Donnerstag, 23. April 2020, möchten Ihnen Oberbürgermeister Markus Zwick zusammen mit Mark Schlick, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung und Liegenschaften, die Ergebnisse der Initiative „PS: Hackathon“ im Detail vorstellen.

Das Pressegespräch findet um 15 Uhr als Telefonschalte statt. Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme haben, geben Sie uns bitte eine kurze Rückmeldung. Wir senden Ihnen die notwendigen Anmeldedaten gerne zu.