Häufige Fragen und neue Informationen zur Novemberhilfe

Firmen, die sich aktuell im Teil-Lockdown befinden, sollen bereits bis Ende des Monats erste Gelder ausgezahlt bekommen. Dies soll in Form von Abschlagszahlungen geschehen, teilte die Bundesregierung am Donnerstag mit. Konkret bleibt es bei den Abschlagszahlung von bis zu 5.000 € für Solo-Selbständige und bis zu 10.000 € für Unternehmen.

Alle Anträge sollen laut Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie über die Website www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de gestellt werden können. Die IT arbeitet unter Hochdruck an der Entwicklung des Antragsformulars. Die Antragstellung soll, nach derzeitigem Stand, ab dem 25. November 2020 möglich sein.

Eine einfache und unbürokratische Antragstellung ist vorgesehen, ebenso jedoch eine Identitätsprüfung der Antragsteller um eventuellen Missbrauch vorzubeugen.

Weitere Informationen inklusive einer aktuellen FAQ Seite gibt es unter:

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Schlaglichter/Corona-Schutzschild/2020-11-05-faq-ausserordentliche-wirtschaftshilfe.html