Bescheinigungen, Stundungen und mehr: Hilfreiche Links zu Formularen

Wir sind bemüht alle Informationen für Sie zusammen zu tragen und regelmäßig zu aktualisieren, jedoch sind auch wir hier auf die Kommunikation mit dem Land angewiesen. Wir versuchen Informationen dann weiterzugeben, wenn sie zu beschlossen sind und veröffentlichen diese nach und nach.Ein paar hilfreiche Links zu einzelnen Formularen, haben wir Ihnen im Nachgang bereit gestellt.

Steuerliche Hilfen in der Corona-Krise 

Anpassung der Vorauszahlung, Möglichkeit zur zinsfreien Steuerstundung und Fristverlängerung sowie Verzicht auf Säumniszuschläge und Vollstreckungsmaßnahmen.

Die Finanzministerien des Bundes und der Länder haben am 19.03.2020 gemeinsam ein steuerliches Hilfspaket zur Unterstützung der durch die Corona-Pandemie finanziell Betroffenen in Kraft gesetzt. „Wir werden in der aktuellen Situation alles tun, um auch die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie abzumildern“, sagte die rheinlandpfälzische Finanzministerin Doris Ahnen.

Das Hilfspaket sieht vor, dass Steuerpflichtige Anträge auf Anpassung der Vorauszahlungen sowie Steuerstundung stellen können. Stundungen können dabei auch zinsfrei ausgesprochen werden. Zugleich soll bei den Betroffenen von Vollstreckungsmaßnahmen abgesehen und auf die Erhebung von Säumniszuschlägen verzichtet werden. Die Finanzämter werden außerdem bei der Nachprüfung der Voraussetzungen keine strengen Anforderungen stellen. Diese steuerlichen Hilfsmaßnahmen gelten bis zum Ende des Jahres.  

Allen Betroffenen wird empfohlen, sich mit ihrem Finanzamt in Verbindung zu setzen und entsprechende Anträge einzureichen.

Folgendes Antragsformular steht hierfür zur Verfügung:

Antrag auf zinslose Stundung, Antrag auf Herabsetzung von Vorauszahlungen

Bescheinigung für Personen, die zwischen Wohnung und Arbeitsstätte über die deutsche Bundesgrenze pendeln müssen.

Bescheinigung für Berufspendler

Anträge auf Erstattungen nach dem Infektionsschutzgesetz

Das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung nimmt derzeit die Zuständigkeiten im Zusammenhang mit der Erteilung von Erlaubnissen für Tätigkeiten mit Krankheitserregern nach dem Infektionsschutzgesetz (Erlaubnisantrag, Erlaubnisfreiheit, Freistellung von Erlaubnispflicht) wahr. Der Umfang der erteilten Erlaubnis richtet sich nach der fachlichen Qualifikation der Antragstellerin bzw. des Antragstellers. Sie ist personenbezogen und nicht übertragbar. Entsprechende Anträge nimmt das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung in Landau gerne entgegen. Dort erhalten Sie auch eine Beratung im konkreten Einzelfall.

Antrag auf Erstattung des Verdienstausfalls in Verbindung mit einem beruflichen Tätigkeitsverbot oder einer Absonderung

Antrag auf Erstattung des Verdienstausfalls in Verbindung mit einem gesetzlichen Tätigkeitsverbot im Lebensmittelbereich

Hinweis für den Fall, dass vom Gesundheitsamt nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG), §§ 30, 31, 42 IfSG, eine Quarantäne/Absonderung bzw. ein Tätigkeits- und Beschäftigungsverbot angeordnet wurde

Erstattung eines Verdienstausfalls nach §65 IfSG

Allgemeine Informationen zu Ersatzleistungen, Entschädigungen und Hilfeleistungen für betroffene Personen, Betriebe und Selbständige

Allgemeine Informationen