Update zu den KfW-Corona-Hilfen: Kredite für Unternehmen

Hingegen der bisherigen Regelungen das eine 90% Risikoübernahme durch den Bund erfolgt wurde gestern bekannt gegeben, dass man sich nun doch für eine 100% Risikoübernahme entscheiden hat, das Wichtigste in Kürze:

KfW-Schnellkredit für den Mittelstand ( >10 Beschäftigte )

Für Anschaffungen (Investitionen) und laufende Kosten (Betriebsmittel) können mittelständische Unternehmen bald den neuen KfW-Schnellkredit beantragen. Der Kredit wird zu 100 % abgesichert durch eine Garantie des Bundes. Das erhöht Ihre Chance deutlich, eine Kreditzusage zu erhalten.

Das Wichtigste: Förderkredit für Anschaffungen und laufende Kosten

  • für Unternehmen mit 11 bis 249 Mitarbeitern, die mindestens seit Januar 2019 am Markt sind
  • 100 % Risikoübernahme durch die KfW
  • keine Risikoprüfung durch Ihre Bank
  • Max. Kreditbetrag: bis zu 3 Monatsumsätze des Jahres 2019
  • Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten erhalten max. 500.000 Euro
  • Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten erhalten max. 800.000 Euro
  • Zinssatz von aktuell 3,00 % p.a.
  • 10 Jahre Laufzeit
  • Voraussetzung: Sie haben zuletzt einen Gewinn erwirtschaftet – entweder 2019 oder im Durchschnitt der letzten 3 Jahre

Die KfW arbeitet mit Hochdruck daran, dass Sie den KfW-Schnellkredit schon bald beantragen können.

Quelle: https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html